Junghans mit Gangreserve-Anzeige

Beschreibung

Junghans mit Gangreserve-Anzeige Junghans Kal.80/12

Diese seltene Automatik-Herrenarmbanduhr wurde um 1957 von der Firma Junghans aus Schramberg in Deutschland hergestellt und war die einzige deutsche Herren-Automatikuhr mit Gangreserve-Anzeige. Junghans, 1861 gegründet, war mit über 3000 Mitarbeitern zeitweise weltweit größter Uhrenhersteller und brachte 1951 seine erste Automatikuhr heraus.

Ausgestattet ist die Uhr mit einem 22-steinigen Ankerwerk von Junghans Kaliber 80/12, einem roten, zentralen Sekundenzeiger und einem Fenster bei 18.00 Uhr für die Gangreserve-Anzeige bis 36 Stunden. Der Selbstaufzug des Automatik-Kalibers wirkt über einen Rotor zu beiden Seiten durch einen Wippen-Wechsler über 360 Grad, Abkopplung bei Handaufzug. Weitere Merkmale des Ankerwerks sind: Glucydur-Schraubenunruh, autokompensierende Flachspirale, patentiertes Differential-Getriebe für  die Gangreserve und Junghans Stoßsicherung.

Eingeschalt ist das Uhrwerk in ein verchromtes Gehäuse mit Schraubboden aus Edelstahl und wird gehalten von einem Lederarmband. Das Uhrengehäuse hat einen Durchmesser von ca. 35 mm.

Diese Junghans-Uhr war das Resultat zahlreicher Tests von neuen, eigenen Selbstaufzugs-Systemen mit modernster Präzisions-Technik. Die hohe Ganggenauigkeit wird erreicht durch die konstante Federkraft des bewährten Grundwerks J Kal.80 aus der Vorkriegszeit. Das Kaliber 80/12 war ein Meilenstein für die deutsche Uhrenmanufaktur Junghans in Bezug auf den Anschluss an Schweizer Automatik Standards.

 

Spezifikationen

  • Art der Uhr : Automatik Uhr
  • Produktion :Deutschland, um 1957
  • Uhrwerk : Gangreserve-Anzeige
  • Marke : Junghans/Schramberg
  • Ankerwerk : Junghans Stoßsicherung
  • Kaliber : Junghans cal. 80/12
  • Größe :  35 mm
  • Besonderheit : Sammelwürdig