Antike Prunkuhr aus der Zeit des sog. "Sonnenkönigs" Ludwig XIV.

Beschreibung

Große Schildpatt- und Bronze-Uhr (Paris um 1700-1710)

Diese wunderschöne Barock Prunkuhr aus Frankreich ist auf der Werkplatine von dem Uhrmacher-Meister "Nicolas Fortin Paris" signiert. Die Entstehungszeit der über 300 Jahre alten Uhr ist um 1700-1710.

Nicolas Fortin, Meister-Uhrmacher in Paris, Rue de la Harpe, Pfarrgemeinde Saint-Séverin, war verheiratet mit Marie Louise Caron (um 1699) und ist am 23. April 1728 gestorben. Schon sein Vater Charles und auch später sein Sohn Augustin arbeiteten als Meister-Uhrmacher in Paris.

Maße: ca. 75 cm hoch, 36 cm breit, 16 cm tief

Uhrwerk: Spindelhemmung, 1/2-Std.-Schlag auf Glocke und Fadenaufhängung, 14-Tage-Gangdauer

Gehäuse: Schildpatt und Bronze vergoldet

Zifferblatt: Zwölf Emaille-Kartuschen mit römischen Ziffern. Besonderheit: Handgravierte Minuterie in arabischen Zahlen von 1-60 am äußeren Zifferblattrand.

Zeiger: Handgefertigte Original-Zeiger. Besonderheit: Der Minutenzeiger reicht über die emaillierten Kartuschen hinaus, um am äußeren Rand des Zifferblattes die aktuelle Minute anzuzeigen.

 

(Weitere Angebote an Großuhren können telefonisch erfragt werden.)

Spezifikationen

  • Art der Uhr : Tischuhr
  • Herkunft : Frankreich/Paris
  • Alter : ca. 1700-1710
  • Material :Bronze/Schildpatt
  • Zifferblatt : Kartuschen/Minuterie
  • Größe : ca. 75 x 36 x 16 cm
  • Signiert :Nicolas Fortin Paris
  • Besonderheit :sammelwürdig